Grabenstraße 12 | 44787 Bochum | Telefon +49 (0)234 579 521-0 | Telefax +49 (0)234 579 521-21

Mandanteninformationen

Mandanteninformationen

 

Umwandlung einer Pflegeeinrichtung in eine GmbH

Unternehmensverkauf

Referent: Dr. Stefan Ulbrich, M.A. Rechtsanwalt

RA Dr. Stefan Ulbrich hält auf dem AltenPflege-Kogress Rheinland, 04. – 05. November 2015, einen Vortrag zum Thema Umwandlung einer Pflegeeinrichtung in eine GmbH sowie zum Thema Unternehmensverkauf

Weitere Informationen:

www.ppm-online.org/fortbildungen/altenpflege-kongress-rheinland/

 

 

Neuerscheinung

 

Illustration

Die Pflegesatzverhandlung
Praxisleitfaden für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen

Autor: Ralf Kaminski

ISBN 978-3-503-15833-1
Erscheinungsjahr: 2015,
Preis: 28,00,€

Bereits berücksichtigt: Das erste Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung und zur Änderung weiterer Vorschriften (Erstes Pflegestärkungsgesetz - PSG I) vom 17.12.2014 (BGBl. I S. 2222).

 

Gut vorbereitet in die Pflegesatzverhandlung

Die Pflegebranche hat sich in den vergangen Jahren nachhaltig verändert. Sowohl in qualitativer als auch in finanzieller Hinsicht sind die Anforderungen gewachsen, welche Betreiber, Geschäftsführer und Leiter der Pflegeeinrichtungen erfüllen müssen.
weitere Infos

 

Neues Buch Haftungsrecht ambulant

 

Illustration

Haftungsrecht
Dem Verfahren vorbeugen und sicher begegnen

Autor: Ralf Kaminski

ISBN: 9783866303690
Bestellnummer: 758
erschienen Oktober 2014,
Preis: 38.00€

Bestmögliche Pflege ist das Ziel. Doch Pflegefehler oder Pflegeversäumnisse lassen sich nicht immer vermeiden. Schadensersatzforderungen von Patienten, Betreuern oder der Krankenversicherung sind eine mögliche Konsequenz. [...]

Bestellen können Sie das Buch im Onlineshop von VINCENTZ Network

 

 

Illustration

Haftungsrecht AH

Risiken erkennen  – Strategien entwickeln

Autor: Ralf Kaminski

 

Pflegefehler und Schadensfälle lassen sich nicht immer vermeiden. Doch wer haftet für was? Welche Forderungen sind berechtigt? Welche Fristen sind einzuhalten? Welche Fristen sind einzuhalten? Und welche Formulierungen sind in Stellungnahmen unabdingbar? [...] www.altenheim.net/Shop/

 

Pflegedienste als sonstige Leistungsanbieter

Hintergrund
Beiträge für die Pflegeversicherung werden in zwei Schritten um insgesamt 0,5 Beitragssatzpunkte angehoben. Zusätzliche Einnahmen von 5 Milliarden Euro pro Jahr.
Von dieser Summe sollen 1,2 Milliarden Euro in den neuen einen Pflegevorsorgefond fließen.

Weitere interessante Infos erhalten in der Präsentation von Ralf Kaminski download hier

 


Neue Entscheidungen zur Pflegesatzverhandlung im Bereich der stationären Pflege

Rechtsanwalt Ralf Kaminski, LL. M., Fachanwalt für Arbeitsrecht

In den letzten Jahren hat das Bundessozialgericht der Pflegesatzverhandlung nach
den §§ 82. ff. SGB XI eine neue Prägung gegeben.

weiterlesen hier

 

„Umwandlung Ihrer Pflegeeinrichtung in eine GmbH“

RA Dr. Ulbrich, Informationsveranstaltung am 28.11.2014 in Bochum.

Die Veranstaltung richtet sich an Inhaber von ambulanten Pflegediensten oder stationären Einrichtungen. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt.
Nähere Informationen zu der Veranstaltung sowie Anmeldeunterlagen finden Sie hier

 

 

Finanzierung von ambulant betreuten Wohngemeinschaften

Von Rechtsanwalt Ralf Kaminski, LL. M

Die ambulant betreute Wohngemeinschaft ist eine Alternative zu der stationären Pflegeeinrichtung....

weiterlesen hier

 

 

Häusliche Pflege

PFLEGEDIENSTE BESSER MANAGEN.

PDL Intensivtraining
Lehrmodule von zu Hause aus bearbeiten
download Programm

 

 

Handlungsbedarf für Unternehmerinnen und Unternehmer: Haben Sie schon einen Jugendschutzbeauftragten?

Am 01. Januar 2009 ist der neue Jugendmedienschutz-Staatsvertrag in Kraft getreten. In bestimmten Fällen muss ein Unternehmen .... weiter

 

 

Pflichtangaben auf Geschäftsbriefen auch für E-Mails

Für die Geschäftskorrespondenz von Unternehmen gilt es, die gesetzlichen Vorgaben zu beachten. Dies gilt auch für E-Mails.
weiter.pdf

 

 

RBVG steigt bei Lokalsender Studio 47 ein

Die Rheinisch Bergische Verlagsgesellschaft (RBVG) aus Düsseldorf, die unter anderem die Rheinische Post verlegt, hat sich mit 30 Prozent an dem Duisburger Lokalfunksender Studio 47 beteiligt.
weiter.pdf

 

 

   © Dr. Ulbrich & Kaminski Rechtsanwälte  | Impressum  | Datenschutz